Hot
Zertifikatsstudium Musical

ab 60,00

Auswahl zurücksetzen
Übersicht anzeigen

Beschreibung

Zertifikatsstudium mit Bühnenreife – IPB

Die Herausforderung im Genre Musical ist sicherlich, die drei Fähigkeiten von Gesang, Schauspiel & Tanz zu erwerben und authentisch miteinander zu verknüpfen.

Nächste Termine: Ende Juni 2021 – genaues Datum und Zeit werden demnächst bekannt gegeben. Ein Voranmeldung per E-Mail ist bereits ohne Anzahlung möglich.

Anforderungsprofil: Basics der Misch- & Beltstimme, Talent & Fähigkeiten in Darstellung, Vorkenntnisse in Tanz & Bewegungsausdruck Vorstudium bis zur paritätischen Eignung im SottoVoce KlangArtelier möglich.

Unterrichtsangebot: künstlerischer Einzelunterricht Gesang (zkF), Solokorrepetition, Chor, Musikdramatik (empfohlen), Schauspiel, Sprechen, Ballett, Jazzdance & Choreo, Audition-Training, Musicalgeschichte & Gehörbildung (empfohlen)

Bühnenprojekte: (bei ausreichender Zahl an Studienmitgliedern)

Audition verpflichtend!

Dauer: 1 Semester (bis zur paritätischen Eignung) +6 Semester, Abschluss mit Zertifikat & Siegel des SottoVoce KlangArt, paritätische Bühnenreife (nach bestandener paritätischer Prüfung, nachstehend finden Sie den PARITÄTISCHEN PRÜFUNGSPLAN)

Alter: 19-26 Jahre
(in Ausnahmefällen & mit Absprache kann bei geeigneten Voraussetzungen die Altersgrenze unterschritten oder überschritten werden, jedoch nicht unter 16 oder über 30)

Studienmitgliedschaft: 150€/Jahr
Ort: KLAVIERgalerie – Kaiserstraße 10 – 1070 Wien

placeholder image
SottoVoce KlangArt-elier

Sie benötigen ein persönliches Beratungsgespräch oder Unterstützung bei der Auswahl Ihrer Weiterbildung?

IPB bedeutet „Institut für Paritätische Bühnenreife“

SottoVoce KlangArt erteilt nach erfolgreich absolviertem Studium in Musical ein Zertifikat mit Ziel der paritätischen Bühnenreife.

Daher können Schulen, Konservatorien, Privatuniversitäten oder eine Co-Operationsgemeinschaft wie das SottoVoce KlangArt, die kein Öffentlichkeitsrecht haben, können staatlich anerkannten Bühnenreifezeugnisse ausstellen.

Die paritätische Kommission ist unbefangen und institutionsfrei, ist jedoch dazu befähigt. Nach bestandener Bühnenreifeprüfung gilt man als staatlich geprüfte/r BühnenkünstlerIn Österreichs.

Daher wird der Wert einer paritätischen Prüfung oft höher eingeschätzt als der einer Prüfung an einer nicht renommierten Schule mit Öffentlichkeitsrecht.

Die Herausforderung im Genre Musical ist sicherlich, die drei Fähigkeiten von Gesang, Schauspiel & Tanz zu erwerben und authentisch miteinander zu verknüpfen. Genau diese Kombination von Gesang, Schauspiel und Tanz machen dieses Genre besonders reizvoll. Der Begriff MusicaldarstellerIn trifft die künftige Berufsbezeichnung sicherlich am besten.

Eine Musicalabteilung zu leiten, ist nicht nur eine sehr schöne Erfahrung, sondern auch eine große Herausforderung. Die Bandbreite an Musicals, die es seit Entstehung dieser Bühnenkunst gibt, ist enorm (vom klassischen Musical bis zur Rockoper findet sich alles in dieser Kunstgattung). Das stellt natürlich besondere Anforderungen an die Darsteller und deren Lehrende.

Die unterschiedlichsten Gesangstechniken und Tanzstile sind in einem Mindestmaß zu beherrschen, um zu Auditions eingeladen zu werden. Wenn auch jede/r DarstellerIn seine/ihre besondere Begabung in seinem/ihrem Stil hat, ist die Vielseitigkeit unerlässlich, um in dieser Branche zu überleben. Auch wenn Musicals im Vergleich zur Klassikbranche oft über Jahre „On Staff“ gespielt werden, finden nicht alle Darsteller Ihren Platz in einem fixen Ensemble. Das mag auch andere Gründe haben und ist auch oft eine persönliche Entscheidung.

Um das Handwerk in diesen 3 Sparten, sowohl die musikalische als auch die tänzerische Ausdrucksform zu beherrschen und ebenso schauspielerisch authentisch in der Rolle sein zu können, braucht es eine kompetente Ausbildung.

MusicaldarstellerInnen sind Zwitterwesen. Keine Sänger, die sich nur über ihre Stimme, keine Tänzer, die sich nur über Bewegung auszudrücken vermögen. Sie sind singende und tanzende SchaustellerInnen in einer für sich selbst stehenden Bühnenform.

Musical, die Oper der heutigen Zeit in Bezug auf Gesellschaft und deren Entwicklung. In ihrer musikalischen Ausdrucksform ist Musical nicht Oper, nicht wie Oper in ihren Inhalten und in ihren Ausdrucksstilen von Gesang, Schauspiel & Tanz. Musical steht nicht, wie fälschlicherweise oft angenommen, für moderne Operette und ist auch geschichtlich vollkommen anders herzuleiten als oft angenommen. Musical ist im Idealfall das Musiktheater der heutigen Zeit. Musical steht mittlerweile für sich. Musical steht für Muscial und ist deshalb als darstellende Kunst mehr als ernst zu nehmen.

Wir setzen uns dafür ein!

Eignungsprüfung (um die Eignung für den Beruf festzustellen):
• Mind. 1 Gesangsnummer, 1 Schauspielszene, 1 Tanznummer

Wird die Eignungsprüfung nicht bestanden, ist die Wiederholung frühestens nach 6 Monaten möglich.
Die Eignungsprüfung darf zwei mal innerhalb von 2 Jahren wiederholt werden.

Kontrollprüfung (1,5 Jahre nach bestandener Eignungsprüfung):
• 2 Gesangsnummern, 2 Schauspielszenen, 1 Tanznummer
• 1 Gesangs- und Tanznummer (Song & Dance)

Wird die Kontrollprüfung nicht bestanden, ist die Wiederholung frühestens nach 6 Monaten möglich.
Die Kontrollprüfung darf zweimal innerhalb von 2 Jahren wiederholt werden.

Reifeprüfung (1,5 Jahre nach bestandener Kontrollprüfung):
• 6 Nummern/Auftritte, bei denen die Fähigkeit für Gesang, Tanz (auch Song & Dance), Dialog und Darstellung klar ersichtlich ist (mind. 1 szene in deutscher Sprache).

Wird die Reifeprüfung nicht bestanden, so kann diese frühestens nach 6 Monaten, aber spätestens nach 12 monaten wiederholt werden. Die Reifeprüfung darf einmal wiederholt werden, eine 2. Wiederholung kann nach schriftlichem Antrag gestattet werden.

Der Prüfling hat bei allen Prüfungsschritten das Recht, die erste Prüfungsaufgabe selbst zu wählen. Die Repertoirelisten sind für jede Prüfungsstufe neu zu gestalten.