SottoVoce KlangArt – Vision ArtCo

Vorwort - Was ist ArtCo?

Unser Institut steht für eine ganzheitliche Lehre moderner „Art“ zu studieren – in Modulen.

Angepasst an die Lebenssituation unserer Studienmitglieder unterstützt sie den Bühnennachwuchs in Gesang, Schauspiel & Tanz, angefangen vom Laien und Amateur jeden Alters bis hin zu professionellen DarstellerInnen, die sich in die Materie eines künstlerischen Bühnenberufs noch einmal vertiefen wollen, und richtet sich somit auch an bereits aktive DarstellerInnen.

SottoVoce KlangArt wurde im Jahr 2020 von Georg Karl Golser in der für KünstlerInnen und Kunstlehrende schwierigsten Zeit seit Menschengedenken gegründet und 2021 zum ArtCo-operationsInstitut erweitert.

ArtCo versteht sich als Kunstplattform von erfahrenen freischaffenden KünstlerInnen und Lehrenden, die in Kooperation miteinander arbeiten, um den Nachwuchs im Bereich Musiktheater und Gesang zu fördern, indem sie ihr Wissen und Können im Einklang mit ihrer Erfahrung weitergeben.

Die neue andere „Art“ zu studieren

Das ArtCo-operationsInstitut fokussiert vor allem auf die praktische Bühnenausbildung als Handwerk mit einem modernen Konzept von Modulen, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse unserer Studienmitglieder. Aus einer Idee wurde eine Vision, verwirklicht in einem ganzheitlich individuell abgestimmten Konzept.

Unser Symbol der Stimmgabel steht für stimmig, in Stimmung sein, in Einklang miteinander arbeiten, für ein Team, das an einem Strang zieht und ein harmonisches Umfeld schafft, um unsere Studienmitglieder erfolgreich auf ihr Berufsleben vorzubereiten. Ein Team mit dem Ziel, unsere Studienmitglieder kompetent und mit Freude zu lehren und je nach Studienwahl zu einer paritätischen Abschlussprüfung hinzuführen. Dafür stehen wir.

Für jene, die aus ihrer Berufung auch einen Beruf machen möchten, bieten wir zwei Studienarten an:

Für Lied & Oratorium ein Zertifikatsstudium und im Bereich Musical, Oper und Operette das Zertifikatsstudium mit Bühnenreife, das gezielt zur paritätischen Abschlussprüfung führen soll – IPB.

In der privaten Kunstklasse für Lied & Oratorium des SottoVoce KlangArt ist eine Abschlussprüfung paritätisch leider nicht möglich. Dies soll jedoch Talentierte, Begabte und Interessierte für diesen Studienzweig nicht davon abhalten, ihrer Berufung nachzugehen.

Wie funktioniert Studieren im SottoVoce ArtCo?

Freies Studieren bedeutet Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Sie bestimmen neben Ihrem Talent durch Fleiß und Inanspruchnahme von Unterrichtseinheiten Ihr Vorankommen im jeweiligen Fach.

Sie machen eine Audition (Zulassung) in den angebotenen Studienklassen (Musical, Oper, Operette und Lied & Oratorium) und werden mit bestandener Eignungsprüfung (Audition) Studienmitglied der ArtCo Plattform.

Der Studienmitgliedsbeitrag bindet Sie vertraglich an 1 Jahr und gilt für staatliche Beihilfen (Kinderbeihilfe etc.) als Ausbildung im Selbststudium. Sie sind frei in der Gestaltung des Studientempos als auch in der Zusammenstellung des angebotenen Studienplans. Es muss allerdings in allen Fächern des Studienplans das vorgesehene Kontingent an Unterrichtseinheiten vor den jeweiligen Zwischen-, & Abschlussprüfungen erfüllt werden.
Bei Quereinsteigern gibt SottoVoce ArtCo Empfehlungen, wie viele Unterrichtseinheiten zu buchen sind, um nach Einstufung des Studierenden den Fortgang des Studiums zu gewährleisten.

Studieren ohne strenges Zeitmuster – Was bedeutet das?

Die Paritätische Eignungsprüfung, Zwischenprüfung und Abschluss-prüfung sind vorgegeben, unterliegen aber keinem strengen Zeitmuster.

Der Zeitrahmen und das Studienangebot sind individuell gut gestaltbar und nicht an strenge Vorgaben geknüpft, wie es an einer Universität oder einem Konservatorium der Fall ist.

Dennoch gibt es natürlich Rahmenbedingungen:

Voraussetzung zum Antritt zur paritätischen Eignungsprüfung ist der Nachweis über Studium oder Selbststudium. In jedem Falle gilt es, die künstlerischen und bürokratischen Anforderungen dafür zu erfüllen.

So muss etwa der Aufenthalt in Österreich über einen bestimmten Zeitraum nachgewiesen werden können.

Nach erfolgreicher Aufnahme ins SottoVoce Art für IPB hat die Anmeldung zur paritätischen Eignungsprüfung mit Beginn bzw. spätestens 6 Monate nach Beginn der Berufsausbildung zu erfolgen.

Sind Sie bei Aufnahme ins SottoVoce IPB künstlerisch noch nicht so weit, sich für die paritätische Prüfung anmelden zu können, bieten wir ein Vorstudium an (jedoch nur dann, wenn nach der fairen und kompetenten Einschätzung unseres Teams eine paritätische Eignung überhaupt möglich sein wird).

Was ist eine paritätische Prüfung bzw. Kommission?

Schulen, Konservatorien, Privatuniversitäten oder eine Co-operationsgemeinschaft wie das SottoVoce KlangArt, die kein Öffentlichkeitsrecht haben, können keine staatlich anerkannten Bühnenreifezeugnisse ausstellen. Eine paritätische Kommission ist jedoch dazu befähigt und bei bestandener Bühnereifeprüfung gilt man als staatlich geprüfte/r BühnenkünstlerIn Österreichs.

Die paritätische Kommission ist unbefangen und institutionsfrei. Daher wird der Wert einer paritätischen Prüfung oft höher eingeschätzt als der einer Prüfung an einer nicht renommierten Schule mit Öffentlichkeitsrecht.

Bis zur paritätischen Bühnenreife müssen in Musical 3 Prüfungen, in Oper 4 Prüfungen abgelegt werden, die jeweils zwei Mal innerhalb von zwei Jahren wiederholt werden dürfen:

Musical
• Eignungsprüfung
• Kontrollprüfung (1,5 Jahre nach bestandener Eignungsprüfung)
• Reifeprüfung (1,5 Jahre nach bestandener Kontrollprüfung)

Oper
• Eignungsprüfung
• 1. Kontrollprüfung (2 Jahre nach bestandener Eignungsprüfung)
• 2. Kontrollprüfung (1 Jahr nach bestandener 1. Kontrollprüfung)
• Reifeprüfung (1 Jahr nach bestandener Kontrollprüfung)

Studienangebote (Unterrichtsfächer) und die paritätischen Prüfungspläne sind in der jeweils erwünschten Studienrubrik einzusehen.

Kosten meines Privatstudiums als Studienmitglied im SottoVoce KlangArt

Zu Beginn jedes Studiensemesters ist ein Studienmitgliedschaftsbeitrag zu entrichten. Dieser deckt Verwaltungsaufwand der Studienführung.

Weiters ist nur das Unterrichtsentgelt an den jeweiligen Lehrenden nach gehaltener Studieneinheit abzuführen. Die Tarife sind mit Lehrenden individuell zu vereinbaren.

Je nach finanzieller Lage kann man so auch das eigene Tempo in den jeweiligen Fächern bestimmen. Honorarnoten werden vom jeweiligen Lehrenden an die Studienmitglieder ausgestellt.

Aktuelle Preise sind hier einsehbar.

Wie finanziere ich meine IPB Ausbildung am SottoVoce KlangArt?

Kinderbeihilfen und staatliche Beihilfen (z.B. Wohnzuschuss) zu beziehen ist bis zum 24. Lebensjahr möglich. Wir bemühen uns um private Stipendien und Förderstipendien. Staatliche Stipendien zu beantragen ist nicht möglich.

Bühnenprojekte und Auftritte in Bildungseinrichtungen (z.B. Schulen, Kindergärten) sind geplant. Somit bekommen unsere Studienmitglieder Bühnenpraxis und haben gleichzeitig auch Gagen, um den Fortgang ihrer Ausbildung zu gewährleisten.

Die Koordination Ihres Studiums (einschließlich der Bühnenprojekte) übernimmt für Sie der Operations Director in Absprache mit dem empfohlenen Team.

Das erlesene Team des SottoVoce KlangArt versteht sich als Empfehlung im besten Sinne, nicht als zwingende Vorgabe. Es besteht aber keine Lehrerbindung oder Verpflichtung.

Wo findet der Unterricht statt?

Unterrichtsräumlichkeiten werden nach Buchung der Studieneinheit (Gesang, Schauspiel, Sprechen, Tanz) für den Unterricht in Wien und Umgebung angemietet. Für den Gesangs- & Schauspielunterricht wird von unserem Team beispielsweise die Klaviergalerie präferiert. Kosten fallen dem Studienmitglied dabei nicht an. Diese sind im Honorar des Lehrenden inkludiert.

Sie haben Lust bekommen mehr zu erfahren?

Dann nützen Sie bitte die angeführten Kontaktdaten.

Wir wollen dazu beitragen, Fähigkeiten zu bündeln & Talente zu stärken, weil Talent verpflichtet.

Es wäre uns eine Freude, Sie nach bestandener Eignung als Studienmitglied aufnehmen zu dürfen und Sie auf einem entscheidenden Lebensabschnitt zu begleiten. Unterrichten bedeutet für uns nicht Bürde, sondern Würde.

Die Welt braucht die Kunst & Muse! Kunst, Kultur und Singen sind Grundbedürfnisse und stärken Seele und Gemüt und damit auch das Immunsystem. Gerade in Zeiten wie diesen ist es unerlässlich, die Kunst nicht aus den Augen zu verlieren und gleichzeitig unser Immunsystem fit zu halten.

SottoVoce KlangArt